abzeichen Fischereiaufsicht
                           
Ansprechpartner zum Thema Fischereiaufsicht:
 
Thomas Engler, Sportwart
Dr.-Otto-Höchtl-Str. 7

94315 Straubing
Tel. 09421/180576
Handy: 0171/6901939

Email: thomas.engler@bfv-sr.de
            fischereiaufsicht@bfv-sr.de




Fischereiaufsehertreffen
Nächstes Fischereiaufsehertreffen am:

Dienstag, 18. April um 19.00 Uhr
Montag, den 19. Juni um 19 Uhr
Montag, den 16. Oktober um 19 Uhr
im Vereinsheim am Wundermühlweg

 



Tageskarten von Gastfischern sowie Vereinsmitgliedern

Tageskarten von Gastfischern sowie Vereinsmitgliedern, auf denen der Angeltag nicht eingetragen wurde, sind bei der Kontrolle von den Fischereiaufsehern einzuziehen!

Fischereischein B
Vereinsmitglieder die aufgrund ihrer Behinderung einen "Fischereischein B" gem. § 2a Abs.1 Nr.4 AVFiG besitzen, werden in unserem Verein der "Jugendgruppe" zugeordnet, da sie nur in Begleitung einer Betreuungsperson fischen dürfen. Daher haben diese Personen aus sozialen Gründen einen  "Jugenderlaubnisschein" für die Ausübung der Fischerei an unseren Gewässern.


Fischereigesetz für Bayern FiG
Stand: 10.10.2008 als PDF-Datei pdf
click
AVFiG geändert zum 18.10.2007 pdf click
vereinsinterne Bestimmungen
(Stand 02.10.2008)
click
Übersicht der Schonzeiten und Maße sowie den zusätzlichen Bestimmungen
des Bez. Fischereivereins Straubing
(Stand 02.10.2008)
click
Bußgeldkatalog
des Bez. Fischereivereins Straubing e.V.
click
Die Fischerei-Aufsicht in den letzten zwei Jahrzehnten click
Merkblatt Waffenrecht und Schneidwaren click
Sonderregelungen zum Fischereischein click
Zufahrt zu den Fischgewässern pdf click
Muster Streifenbericht
für Fischereiaufseher  (Word-Datei)
click
Muster Streifenbericht
 für Fischereiaufseherpdf
click
Bescheinigung für die Sicherstellung
von Sachen und Fischen
pdf
click
 


Fischereiaufseher des Bezirksfischereivereins Straubing


Für den Bez. Fischereiverein Straubing e.V. sind folgende nach Art. 86 BayFig amtlich bestätigte Fischereiaufseher tätig:

Name Vorname
Telefon
Handy
Bauer
Werner
09421 / 61980
---------------
Baumgartner
Rudolf
09962 / 2571
---------------
Brandt
Helmut
09429/948788
01520/1951260
Braun
Hans
09421 / 71176
0157 / 73300931
Denzer
Markus
09922/803888
0151/15924153
Dietl
Erich
09421 / 82333-1325
---------------
Engler
Thomas
09421/180576
0171 / 6901939
Feil
Maximilian
09428/903741
0173/3062708
Freudenstein
Alois
09422/3086 
0176/50237043
Gierl
Otto
09962 / 1811
----------------
Gutmann
Sven
09429/9481978
0176/96298805
Heigl
Friedrich
09421 / 22305
---------------
Hoffmann
Enrico
09922/609945 0175/1603363
Houdek
Markus
09421/8610866
01522 / 8634286
Houdek
Thomas
09421 / 31968
0160 / 1730021
Lichey
Siegfried

09961 / 9436999

0170 / 5457117
Lummer
Josef
09421 / 2521
0170 / 6727167
Maier
Simon
09421/71714
0151/20168711
Mauerer
Josef
09429 / 8740
0171 / 4712505
Parzefall
Michael
09423 / 2861
0171 / 4758507
Preidel
Josef
09421 / 60635
----------------
Scheuschner
Ulrich
09421/7872221
0151/20195778
Sesselmeier
Ludwig
09421 / 10152
---------------
Spranger
Juergen
09961 / 1824
0171/8114936
Wassmund
Reinhard
09426 / 803524
0176 / 66644200
Weigl
Alexander

0175/5941450
Wolf
Johann
09429 / 1758
0175 / 6371376
Zwickl
Alfons

0160/97288671

Sämtliche Fischereiaufseher des Vereins sind von der Stadt Straubing bzw. dem Landratsamt Straubing als bestätigte Fischereiaufseher gem. Art. 86 BayFiG ehrenamtlich tätig.  Sie  haben gem. Art. 87 BayFiG die Aufgabe, die Einhaltung von Rechtsvorschriften, die den Schutz und die Erhaltung der Fischbestände, die Pflege und Sicherung ihrer Lebensgrundlagen und die Ausübung der Fischerei regeln und deren Übertretung mit Strafe oder mit Geldbuße bedroht ist, zu Überwachen und Zuwiderhandlungen gegen diese Rechtsvorschriften festzustellen, zu verhüten, zu unterbinden und bei ihrer Verfolgung mitzuwirken.

Hierzu stehen dem Fischereiaufsehern nachfolgende Überwachungs- und Kontrollbefugnisse für die Kontrolle " Vor Ort " zur Verfügung:

Ø Identitätsfeststellung
Ø Kontrolle des Fischereischeines und des Erlaubnisscheines
Ø Besichtigung der mitgeführten Fanggeräte, Fischbehälter und gefangener Fische

Ø Betreten von Grundstücken mit Ausnahme von  Wohnungen

Ø Anhalten und Betreten von Wasserfahrzeugen

Ø Befahren der für die Allgemeinheit gesperrten Straßen und Wege

Besteht der Verdacht, dass eine Zuwiderhandlung unmittelbar bevorsteht oder begangen wird , können weitere Befugnisse in Anspruch genommen werden.




back

bearbeitet: Thomas Houdek
Stand:  16.03.2017
© www.bfv-sr.de oder www.fischereiverein-straubing.de